Veranstaltungen

[zurück]

Die Gemeinde Steinhorst putzt sich heraus

Zeit: 15.03.2008 00:00
Ort: Steinhorst

Beschreibung:

Auch in der Gemeinde Steinhorst wurde Müll gesammelt und das schon zum 21. Mal. Bereits am frühen Morgen trafen sich fast 60 Personen, unter ihnen Kinder, Gemeindevertreter, Feuerwehrleute, Männer und Frauen, am Sportzentrum ein. Nach einer kurzen Einteilung in verschiedene Gruppen ging es dann quer durch die Gemeinde und die angrenzenden Wald- und Wiesenwege.


Die einen machten sich zu Fuß auf zum sammeln, andere waren mit dem Auto und einem kleinen Anhänger unterwegs oder mit einem Minitrecker. Was aber den staunenden Spaziergängerrn auf einem Feldweg zwischen Groß Boden und Steinhorst entgegenkam, hatten sie so noch nicht gesehen. Tilo Frank (43) hatte seinen „Alfred“ flottgemacht. Alfred ist ein Multicar, wie sie früher als Elektrokarren auf Bahnhöfen fuhren, um Gepäckstücke zu transportieren. Aber Alfred läuft mit einem 1-Zylinder Dieselmotor und schnurrt wie ein Kätzchen. Immerhin 45 Jahre hat das aus der ehemaligen DDR stammende Gefährt auf dem Buckel. So gerüstet konnten dann auch sperrige Gegenstände wie Schranktüren, halbe Waschbecken und Treppengitter locker aus der Botanik abtransportiert werden.


 „Zu unserer Müllsammelaktion in Steinhorst vor Ostern kommen immer mehr Leute“, freut sich Bürgermeister Heinz-Peter Strunck. Wie gut dann bei dieser Aktion gesammelt wurde, konnte man anschließend deutlich sehen. Der große Container am Sportzentrum war am Ende rappelvoll, einige Flächen an den örtlichen Fußwegen sogar frisch geharkt.


Am Ende erfreuten sich alle fleißigen Helfer an einer deftigen Erbsensuppe, die der Bürgermeister mit einigen Helferinnen persönlich ausschenkte.


Text u Fotos : Jens Burmester , Lübecker Nachrichten

Tilo Frank (43) war mit seinem „Alfred“ unterwegs. Die Fahrt mit Alfred machte den Kindern Johanna, Jannik und Lennart(vli) sowie Wehrführer Björn Strampfer(re) und Löschmeister Thomas Rönck (hi) besonders viel Spaß.
Tilo Frank (43) war mit seinem „Alfred“ unterwegs. Die Fahrt mit Alfred machte den Kindern Johanna, Jannik und Lennart(vli) sowie Wehrführer Björn Strampfer(re) und Löschmeister Thomas Rönck (hi) besonders viel Spaß.
Horst Wardius und Tochter Marie-Theres ließen sich nach getaner Arbeit die Erbsensuppe schmecken.
Horst Wardius und Tochter Marie-Theres ließen sich nach getaner Arbeit die Erbsensuppe schmecken.
Am Ende hatten alle Hunger und ließen sich von Bürgermeister Heinz-Peter Strunck mit heißer Erbsensuppe belohnen.
Am Ende hatten alle Hunger und ließen sich von Bürgermeister Heinz-Peter Strunck mit heißer Erbsensuppe belohnen.