Foto: Stefan Polte - 200 Jahre alte Rotbuche und Stieleiche


Idee

Im Jahre 1994 hat die NDR 1 Welle Nord die Frühjahrsputzaktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“ ins Leben gerufen. Unterstützt wurde die NDR 1 Welle Nord dabei von Beginn an vom Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag, dem Städteverband Schleswig-Holstein und den Provinzial Versicherungen. Ziel der Aktion ist es, vor allem die gemeinsame Verantwortung für die Umwelt zu fördern. Alle Einwohnerinnen und Einwohner in Schleswig-Holstein sind daher aufgerufen, sich an der Müllsammlung zu beteiligen, damit unsere schöne Landschaft von Schmutz und Umweltsünden befreit werden kann.

Seit 2005 haben der Schleswig-Holsteinische Gemeindetag, der Städteverband Schleswig-Holstein und die Provinzial Versicherungen die Organisation der Veranstaltung übernommen. Die NDR 1 Welle Nord  begleitet die Aktion weiterhin medial und berichtet weiterhin über die besten und ausgefallendsten Aktionen im Land.

An der landesweiten Sammelaktion beteiligen sich in der Regel mehr als 20.000 Müllsammlerinnen und -sammler in rund 200 Städten und Gemeinden in Schleswig-Holstein. Nach der Säuberungsaktion treffen sich die freiwilligen Helferinnen und Helfer vielerorts zu einem gemütlichen „Klönschnack“.

Bei der Aktion selbst ist darauf zu achten, dass Umwelt- und Naturschutzgesichtspunkte ausreichend beachtet werden.

Da bei vielen Pflanzen die Vegetationsperiode im März/April sowie die Brut- und Setz-Zeit der Vögel und vieler Kleinsäuger Mitte März beginnt, sind Schäden an der Vegetation und Störungen von Kleinsäugern, Vögeln, Amphibien und anderen Artengruppen zu vermeiden.

Weitere Hinweise geben die örtlichen Naturschutz- und Umweltverbände.